Europapokal

05.06.13 | Europapokalauftakt gegen Gastgeber Barcelona verloren

In einem guten Spiel machen Kleinigkeiten den Unterschied

Die Untouchables erwachen zu spät. Zu lange währte die 1:0 Führung des spanischen Meisters, sodass der taktische Handlungsspielraum beschränkt blieb. Mehrfach bestand die Chance zum Ausgleich, aber es war Barcelona, die im 8. Inning 3 Runs zum zwischenzeitlichen 4:0 hinzufügten. Dennoch mussten die Katalanen den Sieg ins Ziel retten.

Insgesamt 10 mal gelang es einem Untouchables Spieler nicht, einen Runner in Scoring Position nach Hause zu schlagen. So wurde eine sehr starke Vorstellung von Eugen Heilmann nicht genutzt, den ersten Sieg einzufahren. Gleich im ersten Inning brachte ein Fehler einen zu späten Wurf zur 2. Base und das 0:1. Danach dominierten die Werfer. Der Ausgleich sollte nicht gelingen. Besonders ärgerlich ein hart geschlagener Ball Richtung dritter Base von Jendrick Speer, den der Spanier soeben stoppte und quasi mit dem Ball auf die Platte fiel, sodass der Runner Octavio Medina dort aus gemacht werden konnte; dann ein erfolgreicher Doublesteal, aber im nächsten Spielzug ein schwer zuortbarer Baserunningfehler, sodass Matt Martin an der Homeplate das dritte Aus bedeutete.

 

So ginge schlussendlich ein ansehnliches Baseballspiel verdient, aber etwas überflüssig für die U's verloren. Offensiv wußten Jendrick Speer und Marcel Schulz zu gefallen, defensiv ragte Tristan Gerdtommarkotten heraus.


zurück

Infos

Tabellen