1. Bundesliga

13.07.15 | Trotz Aufholjagd verlieren U´s beide Spiele in Bonn

Zu viele Fehler verursachen 2 Pleiten

Waren die U´s am letzten Wochenende gegen die Wanderers noch erfolgreich und erkämpften sich beide Siege in Extra-Innings, so wurde ihr Kampfgeist gegen die Capitals aus Bonn in der Rheinaue leider nicht belohnt.

Der Tabellenführer der 1. Bundesliga Nord erarbeitete sich in den ersten 8 Innings 10 Runs, wobei die U´s durch diverse Nachlässigkeiten in der Feldverteidigung gut mit halfen. Durch zwei Fangfehler und einem Wurffehler bekamen die Caps mindestens sechs Runs geschenkt. Matt Kemp zeigte sich mit 8 Walks in weniger als 3 Innings ebenso unsicher wie seine Schlagmänner, die bis zum neunten Spielabschnitt lediglich 2 Runs erzielten und diverse Möglichkeiten ausließen. Bonn´s starting Pitcher und Nationalspieler Maurice Wilhelm schaffte es immer wieder sich aus brenzligen Situationen zu befreien. Doch dann begann das Offensivspektakel im 9. Inning. Den Anfang machte Marcel Vockel mit seinem ersten Bundesliga "swinging Bunt"-Basehit, gefolgt von zahlreichen aufeinanderfolgenden Hits. Gekrönt wurde das Ganze durch einen Grand-Slam-Homerun von Daniel Hinz. Doch auch dieses seltene Glanzstück reichte den U´s am Ende nicht um die angeschlagenen Bonner zu besiegen. Zu schwach war das Pitching in den ersten Innings und zu sehr wirkten sich die Fehler aus, sodass man sich am Ende des ersten Spiels mit 9:10 geschlagen geben musste, auch wenn bei einem Aus und Läufer auf 2. Base der "winning Run" an der Homeplate stand.

Das zweite Spiel verlief im Gegensatz zum ersten eher unspektakulär. 11:3 war der Endstand nach neun Innings vor beachtlichen ca. 400 Zuschauern, die bei bestem Wetter gut unterhalten wurden. Starter Wilson Lee hielt die Offensive der U´s gut in Schach wobei Paderborns Werfer Daniel Rahn und Philip Neuhäuser immer wieder Punkte abgaben und auch das zweite Spiel verdient an die Heimmannschaft ging.

Am kommenden Sonntag sind die Untouchables in Köln beim Tabellenletzten zu Gast. Dort könnten sie ihren bisherigen Rekord von 11:9 auf 13 Siege erhöhen und ihren 3. Tabellenplatz unterstreichen. Denn dieser Platz ist ihnen nicht mehr zu nehmen, da Hamburg das Nachholspiel gegen Solingen verloren hat und in der verbleibenden Saison maximal einen Gleichstand erzielen könnte. Selbst wenn die Hanseaten alle weiteren Spiele gewinnen würden und Paderborn alle verlieren, würde es nicht mehr reichen um an Paderborn vorbeizuziehen, da die U´s im direkten Vergleich die Nase vorn hätten.


zurück

Infos

Spielbetrieb

Tabellen