Nachwuchs

02.05.19 | Jg VL: Split bei den Bonn Capitals erkämpft

Die ersten beiden Spiele unter dem neuartigen Spielformat im Jugendbereich des Baseballverbandes NRW sind nun auch für die Untouchables Geschichte, und werden so einige Zeit in Erinnerung bleiben.

In Anlehnung an die Campspiele der Deutschen Baseball Akademie beginnt jedes Pitcher – Batter Duell bereits mit einem 1 Ball und 1 Strike Count. Der Schläger muss somit von Beginn an auf der Hut sein, und das fehlte den U’s im ersten Spiel ein wenig, sodass die bereits geübten Bonner dies ausnutzten, obwohl der U’s Werfer Paul Tschöke eigentlich alles richtig machte; leider ließ ihn seine eigene Defensive etwas im Stich. Erstmalig wurde auch die Jugendverbandsliga auf einer „intermediat“ Infieldgröße gespielt, in Bonn aber verbunden mit einem etwas kleinen Outfield, was im ersten Spiel ebenfalls den Capitals zugutekam. Die 2:13 Niederlage musste kulinarisch erst einmal verarbeitet werden., was in Bonn ja immer gut geht.

 

In Spiel 2 arbeiteten sich alle in ihre Positionen und machten ihre Plays. Auf einem mittelgroßen Platz mit Lead geht alles viel schneller, und man muss ständig in Bewegung sein. Max Danzer spielte anstatt 3. Base nun Shortstop, und wurde auf dieser Position zum Matchwinner. Nicht nur macht er alle noch so tiefen Plays (die in diesem Spiel durch die klasse Wurfleistung des Pitchers Lukas „Lucky“ Rosenthal vermehrt vorkamen, da die Homerunlinie nur selten erreicht wurde), sondern er brachte auch alle Punkte durch 3 solide Homeruns über die Homeplate. Beim Stande von 7:5 für die U’s und Runner auf 2. Base kam Finn Pott als Closer und holte sich den Save. Der letzte fette Linedrive landete natürlich im Handschuh von Max.


zurück

Infos

Spielbetrieb

Tabellen