Verein

22.04.20 | Untouchables DIY Community Mask

Mund - Nase - Bedeckung / Behelfsmaske / Community-Maske wiederverwendbar, waschbar bei 60 Grad

Ab Montag gilt bundesweit für bestimmte Bereiche eine Maskenpflicht. Die Ehefrau unseres Mitglieds Uwe Rechlitz, Tanja Rechlitz hat für die U's eine Maske entworfen und kann bestellt werden. Sie ist bereits seit einiger Zeit im diesem Bereich tätig. Weitere Infos unter traumzeug.de oder zwirntante.de

 

Bestellungen können telefonisch oder per Mail in der Geschäftsstelle aufgegeben werden. Mail: info@untouchables.eu, Tel: 05251 1807107.

  

Preis pro Makse 9,90 Euro inkl. USt und Versandgebühren (innerhalb Deutschlands)


Überweisung bitte auf das Konto der Untouchables

IBAN DE04 4726 0121 8839 9772 00

 

Nach Geldeingang werden die Masken verschickt.


Kindergröße: 15 cm x 8 cm

Erwachsenengröße: 17 x 10 cm

!! Auf Wunsch auch gerne mit Bindebänder zu bestellen !!


Handgefertigt
Materialien: Cotton, Baumwolle, Gummi, Draht, Rubber band, wire

Beschreibung
Wiederverwendbare Mund - Nase - Bedeckung aus 100% Baumwolle (vorgewaschen). Sie ist 60 Grad waschbar. Sie ist zweilagig genäht und wird hinter den Ohren mit einem Gummiband befestigt. Im oberen Paspel ist ein leichter Draht einanbeitet der an der Nase individuell angepaßt werden kann, damit die Maske oben dicht anliegt.


DIY „Community-Maske“ gefertig nach "Näh- und Pflegeanleitung Behelfs-Mund-Nasenschutz" der Stadt Essen. (Siehe Link unten)

!!! Wichtige Hinweise !!!

Diese Mund-Nasen-Bedeckung ist kein Medizinprodukt und ebenfalls keine persönliche Schutzausrüstung und NICHT einschlägigen Normanforderungen konform - Nutzung nur für den privaten Gebrauch, gemäß nachfolgender Informationen:

Hinweise für Anwender zur Handhabung von Mund-Nasen-Bedeckungen / DIY „Community-Masken“:

Diese Mund-Nase-Bedeckung ist ein sinnvolles Bekleidungsaccessoires und erzeugt keinen nachweislichen persönlichen Schutz, z. B. gegen Virus Übertragung. Den besten Schutz vor einer potentiellen Virusübertragung bietet nach wie vor das konsequente Distanzieren von anderen, möglicherweise/potentiell virustragenden Personen. Dennoch kann die physische Barriere, die das richtige Tragen einer "Community-Maske" darstellt, eine gewisse Schutzfunktion vor größeren Tröpfchen und Mund-/Nasen-Schleimhautkontakt mit kontaminierten Händen bieten und die Geschwindigkeit des Atemstroms oder Speichel-/Schleim-Tröpfchenauswurf gegenüber dem Umfeld reduzieren. Die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI, www.rki.de) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA, www.infektionsschutz.de) sind weiterhin einzuhalten.
Vor dem ersten Anziehen der Mund-Nase-Bedeckung ist diese bei mindestens 60 Grad zu waschen und anschließend vollständig zu trocknen!
Beim Anziehen der Mund-Nase-Bedeckung ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden.
Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren. Dabei ist der eingearbeitete Draht über die Nase hinweg der Gesichtspartie formgebend anzupassen!
Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden. Die Außenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden. Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).
Die Mund-Nase-Bedeckung sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt, oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.


Mund-Nasen-Bedeckungen sollten nach einmaliger Nutzung bei mindestens 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Höhere Temperaturen werden empfohlen, können Farbe und Form beeinträchtigen. Es ist darauf zu achten, mit zunehmender Wasch - Trage - Zykluszahl, das die Festigkeit und Funktionalität immer noch gegeben ist.

Haftungsausschluss:

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung, oder die sachgerechte Verwendung dieser Mund-Nase-Bedeckung / DIY „Community-Maske“ übernommen wird! Jeglicher Schadensersatzanspruch wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit - unabhängig, ob vom Verwender, oder dem jeweiligen Gegenüber, ist ausgeschlossen. Die Herstellung/Verwendung des Mund-Nase-Bedeckung / DIY „Community-Maske“ erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr. Es wird darauf hingewiesen, dass auf jeden Fall die Hygieneempfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu beachten sind.


Relevante Links:

Hinweise des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zur Verwendung von selbst hergestellten Masken (sog. „Community-Masken“)
Informationen des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Stand 24.04.2020:
https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Siehe auch Robert Koch-Institut (RKI) FAQ zum Schutz vor SARS-CoV-2, Stand: 18.04.2020:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Mund_Nasen_Schutz.html

Näh- und Pflegeanleitung Behelfs-Mund-Nasenschutz der Stadt Essen, Stand 24.03.2020:
https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/0115_1/pressereferat/2020_04_06_Naehanleitung_Behelfs_Mund_Nasen_Schutz.pdf
https://www.essen.de/gesundheit/coronavirus_6.de.html


zurück

U´s Trailer

U´s Trailer 2020

Infos

Tabellen